Was ist ein Darlehen?

Darlehen ist die gesetzliche Bezeichnung für die Vertragsbeziehung, bei der eine Partei der anderen für eine gewisse Laufzeit Geld – in der Regel gegen Bezahlung eines Zinses zur Verfügung stellt. Die zur Verfügung gestellte Geldsumme muss nach Ablauf der Vertragslaufzeit zurückgezahlt werden. Kleine Randnotiz: In diesem Fall ist die Rede von einem Gelddarlehen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass eine Sache auf Zeit zum Gebrauch überlassen werden kann – dann spricht man von einem Sachdarlehen. Anders als ein Kredit kann ein Darlehen auch zinslos sein. Vereinfacht heisst das: Jedes Darlehen ist ein Kredit, aber nicht jeder Kredit ist ein Darlehen.

Im allgemeinen Sprachgebrauch werden Darlehen und Kredit gleichbedeutend gebraucht. Der Begriff Darlehen umfasst u.a. folgende Kreditarten:

  • Privatkredit
  • Konsumkredit 
  • Kleinkredit
  • Barkredit